Rahmen spannen

Aufbauanleitung der Keilrahmen - Leinwand Bespannung

Leinwand und Keilrahmen zusammen zu bauen ist einfacher, als Sie denken. Jeder kann es selbst machen.

Bevor Sie beginnen ein Malen nach Zahlen Bild zu malen, muss die Leinwand-Vorlage in den Keilrahmen gespannt werden, damit das Bild fest hält. Man kann aber auch zuerst das Bild fertig ausmalen und anschließend spannen, je nachdem wie Sie es bevorzugen.

 

Canvas Frames and Framing Services

 

Was Sie zum Spannen beötigen:

    • ● Tacker und Heftklammern

    • ● Stoff-Schere und Hammer mit Gummikopf

    • ● Holzkeilrahmen (erhältlich bei MyPaintLab)

    • ● Leinwandzange (erhältlich im Kunst-Bedarfshandel)

    • ● Sie benötigen auch eine flache und saubere Oberfläche

 

    • 1. Schritt eins ist es, die Spannrahmen zu verbinden. Legen Sie sie auf eine gerade Oberfläche und schieben Sie die Ecken mit der Hand zusammen. Evtl. benötigen Sie dafür auch einen Hammer mit Gummikopf. Stellen Sie sicher, dass sie einen rechten Winkel ergeben (Sie können es mit einem Buch überprüfen).

    • 2. Heften Sie die vier Ecken der Keilrahmen zusammen, so dass Sie einen rechteckigen Rahmen erhalten.

    • 3. Entrollen Sie die Leinwand, setzten Sie den Keilrahmen darauf und wickeln Sie die Leinwand um die Leisten. Die Leinwand sollte die Außenkanten der Leisten umgeben.

    • 4. Von der Mitte aus tackern Sie die Leinwand an dem Spanner fest. Tackern Sie etwa drei Klammern fest, mit einigen Zentimetern Abstand. Je öfter Sie das machen, umso weniger Klammern werden Sie benötigen. Die Praxis hilft Ihnen dabei.

    • 5. Machen Sie mit der gegenüberliegenden Seite weiter und heften Sie wieder die erste Klammer in die Mitte. Verfahren Sie mit den anderen Seiten genauso.

    • 6. Stellen Sie sicher, dass Sie an den vier Ecken eine saubere Ecke falten und tackern Sie diese fest.

Wenn Sie das Gefühl haben, die Leinwand ist nicht richtig fest gespannt, lösen Sie die Klammern und versuchen Sie es erneut.